Frühlingsgarderobe: Ania Tunic


So langsam kommt auch hier in den Bergen der Frühling "in die Gänge".
Da das Kind generell auf der hitzigeren Seite ist,
brauchten wir schon dringend kurzärmlige Oberteile.

Das Annika von Näh-Connection die "Ania-Tunic"
von coffeeandthread ins Deutsche übersetzt hat und uns vorab
zum Testen zur Verfügung gestellt hat, kam da gerade recht.
So konnte der Kleiderschrank wieder in passender Größe gefüllt werden!


Die Tunika kann aus unelastischen wie elastischen Stoffen genäht werden.
Ich habe für diese Version Baumwolle von Stoff & Stil vernäht.
So finde ich die Tunika richtig leicht & luftig.


Die Weite und die Raffungen kosten zwar eine ganze Menge Stoff,
aber gerade zu schmalen Jeans, oder im Sommer zu kurzen (Jeans)Shorts
finde ich diese Weite einfach nur zauberhaft.

Eine Verlängerung zum Kleid (auf Instagram schon gezeigt)
klappt mit dieser Weite auch ohne Probleme, und es fällt genau so toll.

Den Verschluss am Rücken habe ich nicht ganz nach Anleitung genäht,
und einen kleinen Kontrast gesetzt.

Genau so wie mit der auffälligen Tasche - die ich schon wieder
abtrennen wollte bevor mir Ulrike ein tolles postives Feedback dazu gab: 

"Ein grafisch-cooles Element an einer ansonsten feminin-floralen
Bluse macht das ganze weniger "erwachsen"!"

Eh klar, dass sie jetzt dran bleibt, oder?


Der Schnitt wurde mir freundlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt.
Stoff: Stoff & Stil
Linked: Creadienstag, HOT



Liebe Grüße




Keine Kommentare

Ich freue mich sehr, wenn ihr euch Zeit für ein paar Worte nehmt!!