Baby-Body aus altem Shirt

Baby-Bodys machen ist ja so eine Sucht geworden, die ich so schnell wohl nicht mehr ablegen kann. Nach den bunten Varianten hier und hier gibt es heute einen weißen Upcycling-Body mit Stoffdruck:

Es gibt ja so Basic-Shirts, die doch eigentlich immer passen und "jahrelang" getragen werden könnten - trotzdem passen sie nicht mehr - zu weit, zu kurz, zu unbequem... deswegen wurde auch an dieser Stelle im Kleiderkasten seit langem mal ordentlich ausgeräumt!
hier mein altes - zu kurzes Shirt...
Das Shirt hab ich in seine Einzelteile zerlegt, und dann den super-tollen und kostenlosen Regenbogenbody-Schnitt von Schnabelina aufgelegt... war ganz schön knapp...


Die Stoffmalfarbe habe ich vor ca. 5 Jahren um € 5,- auf einem Flohmarkt gekauft. Nach diversen Umzügen und Lagerung im Kalten war ich absolut überrascht, dass sie noch flüssig, und zu verwenden war...  :-)
Stempelset vom Baumarkt um € 4,99. Die Stoffmalfarbe habe ich mit Pinsel ganz dünn auf einen Plastikdeckel aufgemalt und dies dann als "Stempelkissen" verwendet.
Das ging überraschend gut!
Und hier das Endergebnis:


Ich mache heute wieder mit beim Upcycling-Dienstag und beim Creadienstag.


liebe Grüße
Veronika


Kommentare

  1. Liebe Veronika,

    da könnte ich fast schreiben: Schade, dass ich kein Baby mehr hab. Denn der Body ist richtig schön geworden und wenn ich sehe, was man alles so selber machen kann, frag ich mich mittlerweile, wieso ich damals alles neukaufen musste.

    Pinterest spinnt grad ein wenig, aber wenn es dann wieder geht, lad ich deinen beitrag hoch.

    Liebe Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen

"Über Deinen Kommentar freue ich mich sehr!
BITTE BEACHTE:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://tagfuerideen.blogspot.co.at/p/datenschutzbestimmungen.htmlund in der Datenschutzerklärung von Google.
Durch Absenden Deines Kommentars bestätigst Du meine Datenschutzerklärung gelesen zu haben und stimmst dieser zu!
Du hast auch die Möglichkeit anonym zu kommentieren ohne Angabe von Name, E-Mail-Adresse oder Profil!"