MissionUnderCover: Baby Lock Coverstitch

| On
00:04
Heute geht es los....
Die Mission Undercover beginnt hier bei mir auf dem Blog 
und ich bin ganz schön nervös.

Den ganzen März über berichten wir 6 Blogger über 4 Maschinen
die uns freundlicherweise von der Nähwelt Flach zur Verfügung gestellt wurden.

Bei Miri - unserer Organisatorin - auf dem Blog könnt ihr
nach und nach die unterschiedlichen Testberichte zu jeder Maschine lesen.

klick aufs Bild zur Übersicht



Mein erster Testbericht....

Gleich vorweg - ich bin ein absoluter Bauchmensch.
Kenn ihr die? Die die alles aus dem Bauch raus entscheiden, 
sich auf den ersten Blick verlieben (ja, ich war schon in meinen Mann verliebt 
ohne ein einziges Wort mit ihm geredet zu haben) selten den Kopf
einschalten (bei Entscheidungen) und wenn sie es doch mal versuchen
todunglücklich damit sind...??

Ja genau so einer bin ich!!
Ich lese keine Gebrauchsanleitung, nähe drauf los, und trenne lieber fünf mal auf,
als vorher zu lesen oder zu googeln wie es richtig funktionieren würde - 
was nicht unbedingt der schnelle Weg zum Erfolg ist, aber 
einer mit "Eigenerfahrung"... haha....

Meine erste Test-Maschine, die
Baby Lock BLCS Coverstitch
kooperiert perfekt mit Bauchmenschen, ich sag' es euch!!!



Ausgepackt, eingefädelt - ohne Gebrauchsanweisung - angefangen zu nähen,
und eine Woche lang nicht mehr aufgehört....!!!! 
Das Jet-Air-Greifereinfädelsystem kannte ich zwar noch nicht - 
und konnte mir auch nichts darunter vorstellen, 
aber die Beschreibung am Deckel reicht aus, um das "System" zu verstehen.


Ich hatte von "sowas" zuvor ja noch nie gehört. 
Das Einfädeln meiner Overlock-Maschine funktioniert bei mir schon wie im Schlaf - Garnfarbe zu ändern stört mich da nicht,
aber dieses Jet-Air-Greifereinfädelsystem ist echt cool - wenn auch eigentlich Luxus...
aber hin und wieder stehe ich auf Luxus :-)

Kennt ihr es??
Ich habe ein kleines Video davon gedreht...
Echt Amateurhaft, in schlechter Qualität, von der falschen Seite gefilmt und mit Babyphone-Einschlafmusik im Hintergrund - zudem rutschiges Garn...
aber um es mal gesehen zu haben reicht es euch vielleicht :-)
(21 sec. reichen für das Unterfaden-Einfädeln)

video

Die Oberfäden müssen jeweils durch die Spannungsregler.
Ist aber ebenfalls schnell passiert, und kein Staatsakt -
und dann geht es schon mit dem Nähen los!!


Besonders gut gefallen hat mir der Nähfuß.


Obwohl er "nur" aus Metall ist, und nicht transparent, 
ist es mit ihm super möglich "auf Spur zu bleiben" - 
die Einkerbungen sind dafür perfekt!


Ganz ehrlich? Die ganzen verschiedenen Stiche habe ich nicht alle getestet,
aber die Stichbilder die ich genäht habe, waren rundum überzeugend.
Die Einstellungen zu Stichlänge, Differentialtransport und Nähfußdruck
sind leicht zugänglich und übersichtlich beschriftet.

Allerdings habe ich auch nie was verstellt... oder verstellen müssen.
Ob hauchdünner Jersey, Baumwolljersey - alles mit der gleichen (Werks-)Einstellung
und sogar mit rutschigem Stickgarn hat perfekt funktioniert.


Kommen wir zum Schwachpunkt...  zu meinem Einzigen...
Dem schmalen Durchlass.
Definitiv im Vergleich zu den anderen Maschinen sehr sehr schmal.
Ein Kleidungsstück "nachträglich" zu Covern halte ich für ziemlich schwierig.
Aber mit einigen "Behelfen" würde ich meinen, 
ist dieses Manko zu bewältigen.

So werden die Ärmelbündchen, Schulternähte, etc...
 einfach vor dem zusammennähen gecovert!!

Wollte ihr mal sehen - ich habe gecovert was mir in die Hände kam :-):







Testurteil kurz und bündig: verliebt über beide Ohren!

An alle Kopfmenschen, oder Bauchmenschen die mal eine Kopfentscheidung treffen wollen - 
oder einfach ALLE die sich über eine Covermaschine informieren wollen:
Über die Baby-Lock Coverstitch - und 3 weitere Maschinen
gibt es im Laufe dieses Monats tägliche Testberichte!!!
Schaut einfach HIER in der Übersicht.

Mit freundlicher Kooperation mit: 

Liebe Grüße 
Kommentare on "MissionUnderCover: Baby Lock Coverstitch"
  1. Das sieht toll aus! Ich habe eine Babylock Overlockmaschine, im Laden gesehen, probiert und nach Bauch gekauft! Mein Bauch hat mich noch nie angelogen, mein Kopf schon, also bin ich voll bei dir!
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  2. Das weckt so dermaßen begehrlichkeiten. Toll. Und ja, ich denke auch, dass vieles selbsterklärend sein muss! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt machst Du mir eine Cover aber richtig schmackhaft. Ich möchte doch schon so lange, aber ich habe kaum Platz hier. Ich kann ja mal mit Sparen anfangen ;-) und meinen Mann langsam weichkochen ;-)

    LG SImone

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Veronika,

    auch wenn es viele auf den ersten Blick bei mir nicht meinen würden, weil ich ja beruflich so gern mein Köpfchen herausfordere, aber in Wirklichkeit bin ich auch ein totaler Bauchmensch ... wie du ja von den großen Lebensentscheidung bei mir weißt: "Ich weiß auch nicht, es war einfach der richtige Zeitpunkt. Das wusst ich." Also vollstes Verständnis hier. Also ich muss ja sagen, ich bin ja schon fernverliebt in dieses Maschinchen ohne je drangesessen zu haben ... du hast einfach so geschwärmt und da vertraue ich ja voll drauf ... dann heißt es wohl sparen, sparen, sparen ;0)

    Herzlich,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  5. Dein Bericht finde ich total Klasse, ich finde auch, dass die Coverstitch eine für mich gute Investition ist, sie ist sehr robust und im Vergleich mit der Elna kann ich gerade Nähte machen ;-*
    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Bericht. Scheint ja eine echte Sahneschnitte zu sein, die Maschine. Und so viele Teile wie Du da zeigst, da glaub ich gut und gerne, dass Du gar nicht mehr aufhören konntest...Schaut echt professionell aus.

    Dein Blogfoto ist übrigens auch klasse!

    Liebste Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Danke für den Bericht, ist ja im Moment meine absolute Favoritin unter den Covermaschinen, jetzt noch mehr:-)
    Ich warte mal ab was du noch zu berichten hast.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe ja schon sehnsüchtig auf die Berichte gewartet. Das hört sich ja schon toll an - aber ich warte mal ab
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  9. Dein "Bauchgefühl" hast du total gut rübergebracht!
    Ich kann das genau nachvollziehen, geht es mir doch oft genug genau so. Nur mein Mann ist dann die Bremse und muss erst zig Tetsberichte lesen, ehe er sich entscheiden kann.
    Und selbst dann tut er sich schwer...
    Jetzt geh ich erst mal schauen, auf wieviel ich sparen muss... ;O)

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  10. Sehr gut vorgelegt liebe Veronika! Ich werde das wohl morgen in Sachen Begeisterung nicht ganz toppen können ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  11. Da beginnt ja die Mission schon mit einem fetten Mercedes! Die Maschine find ich ist ja schon ein geiles Teil! Aber das mit dem schmalen Durchlass zähle ich auch als Manko! Vor allem sind wir ja hier in einem Preisbereich, wo von low-budget keine Rede sein kann.
    Auf alle Fälle sprechen die Nähte für sich! Dein Bericht ist super! Find ich echt gut!!!
    Bin schon gespannt, wie`s weitergeht!
    Ich hätte ja schon eine Maschine im Auge! Mal sehen, wie da die Erfahrungen sind!

    Beste Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  12. Wäre ich nicht eh schon ganz hin und weg von "dem" Baby, dann spätestens jetzt :-) Ein wirklich schöner, so herzlicher Bericht, man sieht richtig die Glücksbärchis den Regenbogen runterrutschen :-)

    Liebste Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
  13. Super vorgelegt! Aber auch die anderen Maschinen kommen noch zum Zug und das finde ich sehr interessant. Noch gibt es Spielraum ;-) Liebe Grüße Danie

    AntwortenLöschen
  14. Danke für den Bericht, das mit den Bauchmenschen passt auch für mich :) Sollte ich also je so eine Maschine brauchen, dann wäre das wohl kein schlechter Fang.

    AntwortenLöschen
  15. huiuiui... mit so einem Bericht in die Testwochen zu starten, grenzt ja schon fast an Wettbewerbsverzerrung. Ich konnte auf dem Video leider nix erkennen, habe aber vom durchpusten des Fadens gehört und finde es ganz großartig.
    Die Nähergebnisse sind alle überzeugend und ich bin gespannt, ob die anderen Maschinen bei dir überhaupt noch eine Chance haben...
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  16. Danke für diesen Bericht!
    Ich bin ja schon seit längerem am überlegen, welche Cover hier einziehen darf und wollte eigentlich klein anfangen mit Janome/Bernina....
    Die BLCS ist wohl schon eher der Ferrari, aber letztlich lohnt das Sparen darauf scheinbar wirklich ;)
    Bin sehr gespannt auf die weiteren Berichte!
    VlG Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Danke für diesen ersten Bericht, die ich bereits mit großers Spannung erwartet habe. Da ich selbst keine Cover besitze, werde ich jedes einzelne Wort eurer Erfahrungen und Einschätzungen aufsauegn wie ein Schwamm...ist ja bald Weihnachten ;-))

    LG
    Paola

    AntwortenLöschen
  18. Wowzers... Jetzt wird es professionell!

    Sieht gut aus- bin gespannt was du damit so alles anstellst...

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  19. Gab es bei der BLCS auch mal Fehlstiche? Auf dem ersten Bild nach den Maschinenbildern wirkt es so im oberen Bereich des geringelten Stoffes. Oder täuscht das?
    Bin gespannt auf die nächsten Berichte.

    LG, Caro

    AntwortenLöschen
  20. Covernähte sind ja schon richtig cool;-)
    Ich finde eure Testreihe super und bin auf die anderen Maschinen und Meinungen gespannt! Aber der wichtigste Punkt für mich bei dieser Maschine: gleich loslegen ohne irgendwas zu studieren oder zu googeln, ja ich bin ein Bauchmensch!!!

    Liebste Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  21. Oha...wenn das Maschinchen nur nicht so sauteuer wäre! Meine Janome treibt mich schon in den Wahnsinn, werde langsam zum professionellen Maschenfänger. Da hilft nur sparen oder dulden. Schöner Bericht. Liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Bei deinem letzten Bild Veronika, sieht es aus, als wäre ein Faden (der äußere) etwas locker, also als gäbe es kleine Schlaufen. Ist dem so? Ich hatte hier mal eine Woche die Babylock Ovation und konnte am Ende sagen, dass die Janome dieser überteuerten Maschine keinesfalls nachsteht.

    LG KAtrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,
      ja schon?? Ich kann nicht mehr schauen, der Pulli ist verschenkt... könnte aber auch daran liegen, dass ich Stickgarn verwendet habe statt richtiges Nähgarn - da ist vielleicht das Stichbild nicht 100% ok.... wobei ich ja begeistert gewesen bin/immer noch bin. Für mich war die Babylock eine ganz andere Klasse als die Janome... die ich auch getestet habe, und mit der ich absolut nicht klar gekommen bin.... ich will das Problem "vor der Maschine" aber nicht ausschließen ;-)!!!! Hast du die Janome, und bist du zufrieden???
      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
    2. Ja, ich hab diese Janome Cover, also Ovi die Bernina 1150MDA und möchte beide nicht missen. Ich denke, jede Maschine hat ihre Macken, es muss einfach nur Preis-Leistung passen. Bei meiner Janome war so viel Zubehör dabei, inkl. mehrerer Füsse und für mich ganz wichtig ein extra Anschiebetisch. Da war ich so manches Mal froh. Den Freiarm könnten sie sich schenken, den brauch ich an keiner der Maschinen, da ist es eine Frage der Technik, die Ärmelbündchen auch ohne zu nähen. :)

      LG Katrin

      Löschen
  23. Ich habe mir gestern auch diese Maschine gekauft (Babylock coverstitch). Wie war nochmals die Werkseinstellung, mit der
    Du so gut zurecht kammst? Ich habe sie schon verstellt ;-(.
    Vielen Dank fürs Antworten!
    Annette

    AntwortenLöschen
  24. Ich schließe mich der Frage von Anonym vom 06.April 17 an, auch ich habe schon alles verstellt und möchte gerne in die Ursrungseinstellung zurück.
    Viele Grüße Gabriela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr euch Zeit für ein paar Worte nehmt!!

EMOTICON
Klik the button below to show emoticons and the its code
Hide Emoticon
Show Emoticon
:D
 
:)
 
:h
 
:a
 
:e
 
:f
 
:p
 
:v
 
:i
 
:j
 
:k
 
:(
 
:c
 
:n
 
:z
 
:g
 
:q
 
:r
 
:s
:t
 
:o
 
:x
 
:w
 
:m
 
:y
 
:b
 
:1
 
:2
 
:3
 
:4
 
:5
:6
 
:7
 
:8
 
:9

Custom Post Signature

Custom Post  Signature