Sauerkraut-Kartoffel-Apfel-Küchlein

| On
16:34

Ich bin ja normalerweise keine, die selbstgemachtes
Essen hier auf dem Blog postet.
Ich koche nämlich absolut nicht gerne,
und wo anders schmeckt es mir sowieso immer besser,
denn der "nur hinsetzen und essen"-Bonus wiegt schwer bei mir :-)

ABER:
ich habe ja die Ländle-Gemüsekiste,
und jetzt im Winter war immer Sauerkraut dabei. Mag ich ja.
Aber eben nur als Beilage zu was "Gescheitem".

Darum gefällt mir dieses Rezept hier sehr gut.
Habe ich auch noch nie gegessen, oder gehört/gelesen.
(Allerdings bin ich kochtechnisch auch nicht auf so hohem Niveau :-)).



250 g Sauerkraut
500 g Kartoffeln
150 g Äpfel
3 EL Mehl
2 verquirlte Eier
Salz, Pfeffer, Muskat
Butter zum Braten

Sauerkraut gut "auspressen" und klein schneiden. 
Kartoffeln und Äpfel klein raspeln und ebenfalls "auspressen"
Alles zusammen mischen, Mehl & Eier untermischen, würzen,
und in der Pfanne kleine Laibchen anbraten.
Fertig. 
(Rezept aus der Ländle-Gemüsekiste)

...mit Speck bestimmt auch ganz gut... (muss ich für den Mann)
aber mir hat es so ganz vegetarisch sehr gut geschmeckt!


Liebe Grüße


Kommentare on "Sauerkraut-Kartoffel-Apfel-Küchlein"
  1. Hmmm, klingt sehr gut. Muss ich mir merken. Wir mögens auch deftig ;-) Lg Maarika

    AntwortenLöschen
  2. Oh was klingt das gut. Das muss doch glatt man auf die "Mama-fragt-was-solls-denn-heute-geben"-Liste :D Dann aber wohl vegetarisch :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Veronika, klingt sehr lecker und sieht schön aus. Im Winter dürfen es ruhig ein paar Kalorien mehr sein. Ich mag das auch. Im Sommer dann wieder leicht.
    Guten Hunger wünscht dir antons muddi
    katja

    AntwortenLöschen
  4. Oh das klingt gut!
    Meine Kinder dürften allerdings nicht mitbekommen, dass Sauerkraut ein Bestandteil ist...
    Das mögen die gar nicht, aber ich umso mehr :-))

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Mmh, ich glaube dir schon, wenn du sagst dass es schmeckt! Ich muss unbedingt, meinen Mann das Rezept geben (er ist ja fürs Kochen zuständig - grosse Freude für mich ;)
    Sauerkraut habe ich ja gerne, meine Oma hatte es früher sogar selber gemacht und es sind ganz schöne Erinnerungen! Aber jetzt darf ich nichts ans Essen denken, sonst bekomme ich noch Hunger!
    Vielen Dank fürs Teilen! Liebe Grüsse,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  6. Das liest sich sehr lecker an! Vielleicht bekomme ich Sohn #2 so an den Sauerkraut heran ;o) Im Moment ist er da nämlich etwas 'pingelig'. Aber so versteckt.... Könnte klappen!
    Und dein Food Foto macht auch um diese Uhrzeit noch Appetit *gg*
    LG, Nessi

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt doch so richtig lecker! Du solltest öfter Essen posten! :-)
    LG

    AntwortenLöschen
  8. hmmm...das hört sich total lecker an...Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  9. Das kllingt nicht nur lecker, sondern sieht auch ganz hervorragend aus ... da knurrt mir glatt schon der Magen :0).

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  10. das liest sich aber super lecker - das mach ich auf jeden fall mal nach :-) danke fürs teilen.
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Veronika,

    das klingt total spannend. Ich kenne Sauerkraut eigentlich auch nur als Beilage. Die Idee gefällt mir

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr euch Zeit für ein paar Worte nehmt!!

EMOTICON
Klik the button below to show emoticons and the its code
Hide Emoticon
Show Emoticon
:D
 
:)
 
:h
 
:a
 
:e
 
:f
 
:p
 
:v
 
:i
 
:j
 
:k
 
:(
 
:c
 
:n
 
:z
 
:g
 
:q
 
:r
 
:s
:t
 
:o
 
:x
 
:w
 
:m
 
:y
 
:b
 
:1
 
:2
 
:3
 
:4
 
:5
:6
 
:7
 
:8
 
:9

Custom Post Signature

Custom Post  Signature